Chiles Süden und seine bizarren Landschaften sind das perfekte Terrain für echte Abenteurer. Wer die Einzigartigkeit der chilenischen Vulkanlandschaft am eigenen Leib spüren will, muss nicht unbedingt Extremsportler sein. Der chilenische „Villarica“ ist einer der meist bestiegenen Vulkane der Welt und fast für jeden, der ein wenig Mut mitbringt, zu bezwingen. Jedoch nur, wenn es der launische Berg zulässt: bis heute gehört er auch zu den aktivsten Vulkanen Südamerikas. In „Chiles kleinem Süden“ zwischen den majestätischen Anden und dem rauen Pazifik suchen seit Jahrhunderten Einwanderer aus der ganzen Welt ihr grosses Glück.