New York im 19. Jahrhundert: Emily ist ein aufgewecktes Mädchen und lebt mit ihrer jung verwitweten Mutter in ärmlichen Verhältnissen. Eines Tages stellt sich heraus, dass Emily die einzige Erbin der Gräfin von Liebenfels ist, die ihrem Sohn nie verzeihen konnte, dass er nicht standesgemäss geheiratet hat. Doch nun, da sie älter wird, will sie ihre Enkelin in Österreich zur würdigen Aristokratin erziehen. Mit ihrer aufgeweckten und lebhaften Art bringt Emily bald neues Leben in die alten Gemäuer.