Andreas Marthaler ist in großer Sorge um seine Freundin Sarah, die bei einem Autounfall schwer verletzt wurde. Noch immer liegt sie im Koma, und die Ärzte sind sich nicht sicher, ob sie es schaffen wird. Auch wenn Andreas’ Vater Franz, Tante Maria und auch seine Kollegen bei der Bergwacht versuchen, ihm Trost und Zuversicht zu spenden, macht er sich doch Vorwürfe und fühlt sich mitschuldig an diesem Unglück.