00:00 – Planet Erde – Tiefseewelten

Die Reihe sprengt alle bisherigen Grenzen der Naturdokumentation. Sie zeigt die Welt, wie sie nie zuvor zu sehen war – von den großen Flüssen und beeindruckenden Schluchten, bis hin zu riesigen Wüsten und weiten Feuchtgebieten.

01:00 – Hawaii – Perlen im Pazifik

Amerika mitten im Pazifik! Der 50. Bundesstaat der USA reiht sich mit seinen Inseln auf dem Wendekreis auf. Einsam gelegene Eilande in einem grossen Ozean. Der Nordost-Passatwind und die geographische Lage schaffen ideale Urlaubsbedingungen rund ums ganze Jahr.

02:40 – Die Welt entdecken: auf Antigua

Ein Traum mitten in der Karibik: Antigua ist berühmt für seine sensationell schönen Strände. Die Einwohner sagen, dass es 365 davon gibt – für jeden Tag im Jahr einen. Antigua mit ihrer Nachbarinsel Barbuda bieten Farbenpracht, Abenteuer, Abwechslung und auch Luxus vom Feinsten. Auch deshalb entwickelt sich der Antillenstaat mehr und mehr zum Hotspot für Segler, Yachtfahrer und für Urlauber, die einfach nur entspannen wollen. Ob „Stachelrochenflüsterer“, die Köchin der schärfsten Chillisauce oder karibische Zouk-Musik – es gibt viel zu entdecken!

03:25 – Die Welt entdecken: am Amazonas

Der Amazonas – mächtigster Strom der Erde. Kronjuwel der Weltnatur. Für die Menschen ist die Fülle der tropischen Flusslandschaft von unschätzbarem Wert. Von der Jagd auf Piranhas für das Abendessen bis zum Erklimmen gefährlich hoher Palmen um an heiss begehrte Früchte zu gelangen… – Hier leben die Menschen von den Kostbarkeiten, welche der Fluss und der Regenwald hervorbringen.

04:05 – Seit du da bist

Für ihren Traumjob nimmt Alina längere Arbeitszeiten und weite Dienstreisen in Kauf. Den Alltag mit ihrer Tochter Lilia muss die alleinerziehende Mutter nun neu organisieren und bittet ihren Exfreund Jarek, das Mädchen regelmässig in den Geigenunterricht zu bringen. Jarek findet bald Gefallen am Kontakt mit Geigenlehrerin Clara und ihren Söhnen. Doch der Kontakt bricht ab, als Lilia die Chance bekommt, zu einer anderen Lehrerin zu wechseln. Doch dann treffen sich Jarek und Clara zufällig wieder.

05:35 – Ruf der Wildnis Teil 6: Handwerker der Wildnis

Der Überlebensexperte Joe Vogel und sein Schüler Bastian machten sich auf den Weg in die Wildnis. Bastian wird lernen, sich im Wald zurechtzufinden, so dass er am Ende über das gesamte Wissen und die Handwerkskunst verfügt, um allein in der Wildnis zu überleben. Er wird sich unerwarteten Herausforderungen stellen und seine Grenzen überschreiten müssen: Er weiss noch nicht, dass Joe ihm jeden Tag Ausrüstung wegnehmen wird. Am Ende muss er mit dem überleben, was er findet und beweisen, was er gelernt hat.

08:35 – Schlösserwelten Europas – Teil 1

Die Isle of Wight ist der Südküste Englands vorgelagert. Der weiße Kalkstein der Gegend erstrahlt hier in seiner vollsten Pracht. Nahe Wroxall stehen die fantastischen Gemäuer von Appuldurcombe House. Die Autorin Gay Baldwin erforscht die Geistergeschichten der Insel und erzählt hier ihre Lieblingsgeschichte. Nahe Woodstock in der südenglischen Grafschaft Oxfordshire thront majestätisch Blenheim Palace auf ehemals königlichem Gebiet.

09:20 – Die Welt entdecken: in Uganda

Endlose Savanne, dichte Urwälder und eine pulsierende Hauptstadt. In den letzten Jahren hat das Land einen Touristenboom erlebt wie kaum ein anderes Land Afrikas. Dazu beigetragen haben die letzten freilebenden und streng geschützten Berggorillas der Welt. Wir sehen, wie diese sanften Riesen im Dschungel leben, begleiten Ärzte, die sich in der Savanne um eine kranke Löwin kümmern, gehen fischen auf dem Victoriasee und bekommen spannende Einblicke in die quirlige Hauptstadt Kampala.

10:00 – Die Welt entdecken: auf La Gomera

La Gomera – Eine Insel vulkanischen Ursprungs mit einem zentralen Bergmassiv, das von einem dichten, geheimnisvollen Nebelwald umwuchert wird. Tropische Palmenhaine, die bis zu den traumhaften Lavastränden hinunterwachsen. Über 20 Walarten, die sich regelmässig vor der schroffen Felsenküste tummeln. Wer jetzt glaubt, dass er weit reisen muss, um dieses Paradies geniessen zu können, der hat weit gefehlt.

10:45 – Zeit des Erwachens

Dr. Sayer (Robin Williams) ist ein junger Arzt und neu in der Nervenklinik. Neben den „normalen“ Geisteskranken begegnet er hier Menschen, die an einer besonderen, äusserst seltenen Gemütskrankheit leiden. Hoffnungslose Fälle, die – von den Medizinern abgeschoben – hinter einer Mauer des Schweigens dahinvegetieren. Leonard (Robert de Niro) ist einer der Patienten. Fasziniert von seinem grotesken Charme und dem rätselhaften Krankheitsbild, entschliesst sich Dr. Sayer, an ihm ein neues Medikament auszuprobieren. Als Leonard eines Morgens tatsächlich sprechen und nach dreissig Jahren auch wieder laufen kann, glauben alle sofort an ein Wunder…

12:45 – Mit Arved Fuchs durch den Nordatlantik: Aufbruch aus dem Eis

In der ersten Folge reist die Crew der „Dagmar Aaen“ von der Westküste Grönlands auf den Spuren der Wikinger durch die Labrador-See an die Nordspitze Neufundlands – und segelt von dort die Küste der kanadischen Provinz entlang. Auf den Spuren der ersten Siedler erkundet die Mannschaft der Dagmar Aaen Neufundland. Mit überwältigender Natur empfängt die östlichste Provinz Kanadas die welterfahrenen Globetrotter. Dass die Natur trotz ihrer Grossartigkeit Grenzen hat, erfährt Arved Fuchs bei Gesprächen mit Fischern. Nirgendwo sonst auf der Welt hat die Überfischung so gravierende Folgen wie in Neufundland. Zehntausende wurden arbeitslos, eine ganze Küstenkultur verschwand. Noch immer verbindet eine grosse Seelenverwandtschaft die Seefahrer mit den Küstenvölkern Ostkanadas. So wird die Crew der „Dagmar Aaen“ stets willkommen geheissen auf ihrer Reise entlang der atemberaubend schönen Küste Neufundlands.

13:30 – Mit Arved Fuchs durch den Nordatlantik: Auf nach Nova Scotia

Von Neufundland aus geht die Reise über die Cabot Meerenge in den Norden Nova Scotias. Und von der Hafenstadt Sydney über Binnenseen und Fjorde nach Halifax. Letzte Etappe in dieser Folge ist die historische UNESCO Weltkulturerbe-Stadt Lunenburg. Nach Neufundland ist die im Vergleich geradezu lieblich erscheinende Nachbarprovinz Nova Scotia das nächste Ziel auf der langen Reise der Dagmar Aaen. Arved Fuchs und seine Crew gehen im Norden an Land – auf der Insel Cape Breton, dem landschaftlichen Höhepunkt Nova Scotias. Die dortige Natur und vor allem die Kultur erinnern an Schottland. Schottische Einwanderer pflegen hier ihre Traditionen mit Tanz und Musik. Arved Fuchs besucht die einzige Brennerei für Single Malt Whiskey in Nordamerika.

14:15 – Mit Arved Fuchs durch den Nordatlantik: Raue See vor Schottlands Inseln

Auf der letzten Etappe geht die Crew auf den Hebriden-Inseln St. Kilda an Land. Von dort geht es zu den Orkney-Inseln und der Shetland-Insel Fair Isle, der letzten Station vor der Abreise nach Hause. Trotz widriger Strömungen und Winde haben Arved Fuchs und seine Crew St. Kilda erreicht. Fast 4’000 Jahre lang war die sturmumtoste Inselgruppe bewohnt. Erst 1930 wurde sie von den letzten Einwohnern aufgegeben. Übrig geblieben ist eine bronzezeitliche Schafrasse. Arved Fuchs ergründet, warum St. Kilda verlassen wurde.

15:00 – Afrikanische Schönheiten: Kunst am Haar in Mali

Antilopenmond, Golddattel, Wüstenblume: Hunderte von Worten umschreiben die Schönheit von Afrikanerinnen. Kein Wunder – sie schreiten Königinnen gleich durch die Welt. Hoch erhobenen Hauptes, voller Grazie und Anmut. Dem Thema Schönheit wird ausgiebig Zeit gewidmet. Besonders bei den phantastischen Haarkreationen. Es entstehen Kunstwerke, die auf uraltem Wissen basieren. Die Frauen Afrikas verfügen über eine unendliche Fülle an Flechtfrisuren.

15:45 – Die Welt entdecken: in Hongkong

Hongkong – Metropole zwischen den Welten. Ultra moderne Grossstadt auf der einen Seite, tief verwurzeltes China auf der anderen. Fast 8 Millionen Menschen drängeln sich in den Stadtteilen Kowloon, Hongkong Island und den New Territories. Ausserdem gehören 263 Inseln zum Gebiet der chinesischen Sonderverwaltungszone, die bis 1997 eine britische Kronkolonie war. „Grenzenlos“ entführt Sie in den spannenden Gegensatz zwischen Tradition und Moderne. Kai Böcking trifft eine der bekanntesten Food Bloggerin der Stadt und ergründet mit ihr das Geheimnis der besten Dim Sum.

17:15 – Die grossen Seebäder: Deauville

Villen, Casinos und Nobelhotels, ein gesundes Klima, ausgedehnte Strände und Pferdesport: das ist Deauville in der Normandie. Wer etwas auf sich hält in der der Pariser Gesellschaft, der muss einmal in seinem Leben einen Sommer an der Côte Fleurie, der Blumenküste, im Norden Frankreichs verbringen. Das „Königreich der Eleganz“ wurde vor über 150 Jahren für die Schönen und Reichen entworfen, als Vorlage galt dabei Paris. Damit sollte Deauville zu der Hauptstadt am Meer werden. Zu Deauville gehören Pferde, Rennställe und Gestüte. Das Hippodrom Deauville-La Touques beherbergt eine Jockeyschule, in der fleissig Nachwuchs trainiert wird. Neben Pferdesport und See gibt es auch eine wunderschöne Landschaft, und das alles nur knapp zwei Stunden von Paris entfernt.

18:00 – Die grossen Seebäder: Opatija

Alte Dame, Perle der Adria, Königin des Tourismus, … – das sind nur einige der Bezeichnungen für Opatija, das auf eine über 150 Jahre lange Tradition als Badeort zurückblicken kann. Opatija liegt in der Kvarner Bucht an kroatischer Adriaküste. Ende des 19. Jahrhunderts war es einer der mondänsten Treffpunkte der feinen Wiener-Gesellschaft. Die betuchten Gäste begnügten sich nicht mit Hotelaufenthalten, sondern liessen sich repräsentative Villen bauen. Herrschaftliche Häuser in allen möglichen Stilrichtungen entstanden: Barock, Jugendstil oder Fachwerk, Fin de siècle österreichischer Prägung – man liess der Fantasie freien Lauf. Hier war der Treffpunkt der High Society. Adel, Grossbürgertum und gekrönte Häupter aus ganz Europa machten Opatija zu einem international bekannten Seebad und Kurort. Auch Kaiser Franz Joseph und seine Sissi stiegen hier ab – der zwölf Kilometer lange Spazierweg entlang der Küste trägt heute wieder den Namen des Kaisers.

18:45 – Die Welt entdecken: in Luzern

Luzern – das Städtchen mit rund 80’000 Einwohnern zählt für viel zu den schönsten der Schweiz. Ob junge Parkour-Szene oder einsames Almleben in den umliegenden Bergen, man kann aus dem Vollen schöpfen, wenn man diese Region rund um den Vierwaldstättersee besucht. Wir schauen einem Oldtimer-Restaurateur ebenso über die Schulter wie einem Sterne-Koch hoch oben in den Bergen, wir fahren mit dem Raddampfer und mit der steilsten Zahnradbahn der Welt.

19:30 – Die Welt entdecken: auf Menorca

Die kleine Schwester Mallorcas hat eine Fülle spektakulärer Highlights zu bieten. Menorca hat die höchste prähistorische Denkmaldichte im ganzen Mittelmeerraum. Fjordartig tiefe Buchten, sattgrüne Wiesen im Inselinneren und türkisfarbenes Wasser an der mehr als 300 km langen Küste. Für das alles steht die kleine Baleareninsel. Wir entdecken prähistorische Schätze, bauen traditionelle Boote und reiten auf dem Jaleo, dem Tanz der Pferde! „Grenzenlos“ auf Menorca – eine Insel für Entdecker.

20:15 – Die Eiserne Lady

Die erste weibliche Regierungschefin Europas, Margaret Thatcher, blickt mit Mitte 80 zurück auf ihr Leben. Die ältere Dame erzählt von der harten Arbeit, die hinter ihrer Karriere steckt, von Hindernissen, die ihr im Weg standen, und von ihrem Erfolg, der sich einstellte, als es ihr gelang, das politische Haifischbecken zu durchschwimmen. Ihre resolute Art verlieh ihr den Spitznamen `Eiserne Lady‘ und verhalf ihr dazu, sich in einer Männerdomäne zu behaupten.

21:55 – Die kleine Lady

New York im 19. Jahrhundert: Emily ist ein aufgewecktes Mädchen und lebt mit ihrer jung verwitweten Mutter in ärmlichen Verhältnissen. Eines Tages stellt sich heraus, dass Emily die einzige Erbin der Gräfin von Liebenfels ist, die ihrem Sohn nie verzeihen konnte, dass er nicht standesgemäss geheiratet hat. Doch nun, da sie älter wird, will sie ihre Enkelin in Österreich zur würdigen Aristokratin erziehen. Mit ihrer aufgeweckten und lebhaften Art bringt Emily bald neues Leben in die alten Gemäuer.

23:35 – Hauptsache Beverly Hills

Die junge Vivian lebt in den 70er Jahren mit ihrer Familie in Beverly Hills. Allerdings nicht in einer Nobelvilla, sondern der Clan zieht in schöner Regelmäßigkeit von einer Bruchbude in die nächste. Für den Vater ist die Bildung der Kinder am wichtigsten. Und Vivian muss grausig miterleben, wie ihre aufblühende Sexualität zwangsweise durch das eingeschränkte Zusammenleben der Familie zum Familienspektakel wird.