00:10 – Terra X: Reise der Menschheit

Migration ist eines der aktuellen Probleme der Welt. Und doch erleben wir heute, historisch betrachtet, keine aussergewöhnliche Situation. Die Reise der Menschheit beginnt, als es dem Homo sapiens vor etwa 60.000 Jahren gelingt, Afrika zu verlassen und überall auf der Erde heimisch zu werden. Was ihn antrieb, die Welt zu erkunden, ist nicht bekannt. Vielleicht Hunger, Neugier oder die Hoffnung auf ein besseres Leben?

00:55 – Die Welt entdecken: im Golf von Neapel

Der Golf von Neapel – das ist Italien pur! Die unschlagbare Kombination aus pulsierender Millionenmetropole und verschlafenen Inseln macht die Region zu einem abwechslungsreichen Reiseziel. Der wahre Reichtum des Golfes sind jedoch seine Bewohner – das Temperament und die Lebensfreude der Neapolitaner ist legendär.

01:35 – Die Welt entdecken: auf den Azoren

Neun Inseln mitten im Atlantik – von blaugrünen Kraterseen über trockene Vulkanlandschaften bis zu saftigen Wiesen mit glücklichen Kühen – die Azoren sind Natur pur! Und ihre Bewohner leben und lieben die Gastfreundschaft. Nicht ohne Grund kürte der renommierte Reiseführer Lonely Planet die Azoren zur „Must see“-Destination 2017. Über tausend Kilometer vom europäischen Festland entfernt, gehen wir auf Entdeckungsreise.

02:15 – Viel Urlaub für wenig Geld – Porto

In unserer Serie „Viel Urlaub für wenig Geld“ nehmen Sie Tamina und Uwe in die verschiedensten Städte in ganz Europa mit und jedes Mal haben sie für 2 Tage nur 300 Euro im Gepäck. Neugierig, genial, spontan und immer abenteuerlustig wandert das lebhafte Paar durch die Strassen, Märkte und Geschäfte der Stadt.

02:45 – Viel Urlaub für wenig Geld – Antwerpen

In unserer Serie „Viel Urlaub für wenig Geld“ nehmen Sie Tamina und Uwe in die verschiedensten Städte in ganz Europa mit und jedes Mal haben sie für 2 Tage nur 300 Euro im Gepäck. Neugierig, genial, spontan und immer abenteuerlustig wandert das lebhafte Paar durch die Strassen, Märkte und Geschäfte der Stadt.

03:15 – Luis Trenker – Der schmale Grat der Wahrheit

Luis Trenker die Tagebücher Eva Brauns dem amerikanischen Hollywood-Agenten Paul Kohner zur Verfilmung anbieten. Gleichzeitig wird vor dem Münchner Landgericht die Echtheit dieser Tagebücher verhandelt. Die Regisseurin Leni Riefenstahl fühlt sich durch die darin enthaltene Andeutung, sie sei Hitlers Geliebte gewesen, verunglimpft und tritt als Nebenklägerin auf. Sie unterstellt ihrem Ex-Geliebten Luis Trenker, die Tagebücher aus Rache und Eifersucht gefälscht zu haben.

05:20 – Französische Alpen von oben: Vom Beaufortain nach Savoyen

Die Region Beaufortain zeichnet sich durch ihre Täler, ihre zahllosen Weiler und die wilde Entschlossenheit aus, die gebirgstypische Architektur zu bewahren. Hunderte Chalets schmiegen sich an die Hänge und zeugen vom Erfindungsreichtum, mit dem der Mensch sich an seine Umwelt anzupassen vermag. Das Leben in den Bergen ist hart, das Land schwer zu bewirtschaften.

06:45 – Geschichte Zürich’s Fraumünster und Wasserkirche

Geschichte Zürich’s Fraumünster und Wasserkirche – Frauenkloster, Heilquelle, Heutiges. Entdecken Sie mit uns warum Frauen im Mittelalter ins Kloster gingen, erfahren Sie was es mit der Heilquelle der Wasserkirche auf sich hat und lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise von der Gründung des Fraumünsters und der Wasserkirche bis zur Bedeutung in der heutigen Zeit.

08:25 – Abenteuer Wildnis – Begegnungen mit einem Grizzly

In „Abenteuer Wildnis“ präsentiert Naturforscher Casey Anderson seine ganz eigene Sicht auf einige der schönsten Naturparadiese der USA. Sie erhalten faszinierende Einblicke in das Leben von Anderson und begleiten ihn erneut bei seinen Reisen und Untersuchungen.

09:15 – Philomena

Als junges Mädchen wurde die Irin Philomena Lee ungewollt und unverheiratet schwanger. Sie wurde in ein Kloster abgeschoben und von den Nonnen gezwungen, ihr Kind zur Adoption freizugeben. Nun, 50 Jahre später, vertraut sie ihrer Tochter Jane ihr trauriges Geheimnis an, die sich daraufhin an den arbeitslosen TV-Journalisten Martin Sixsmith wendet. Mit seiner Hilfe macht sich Philomena auf die Suche nach ihrem verlorenen Sohn.

10:50 – Die Welt entdecken: in Irlands Westen

Irlands Westen – „Grenzenlos“ erzählt Geschichten entlang des „Wild Atlantik Way“, eine Route, die sich über 2500 Kilometer von Irlands rauen Nordwestküste bis in den mediterran anmutenden Südwesten windet. In der wilden Landschaft kann man allerhand Abenteuer erleben. Wir begleiten einen Kletterer, einen Naturfotografen, Foodtrucker und viele mehr, die die grüne Insel so besonders machen.

11:35 – Die Welt entdecken: in Irland – Teil 2

Die grüne Insel hat viele Gesichter: Einzigartige Meeres- und Berglandschaften prägen das Landschaftsbild Irlands. Im Westen des Landes eine Bilderbuchlandschaft in Grün. Mittendrin die einsamste Farm Irlands. Hier lebt Familie Burke. Sie sind die letzte Familie, die hier im „Lost Valley“ verblieben ist. Zu Besuch bei Willie Daly: er ist der letzte traditionelle Verkuppler Irlands und hat schon über 3’000 Menschen ganz analog zusammengebracht. Irland ist nicht nur ländlich, sondern inzwischen sehr kosmopolitisch. Die Hauptstadt Dublin ist eine pulsierende Metropole und ist neben jeder Menge Irischer Tradition und Pubkultur heute auch einer der wichtigsten IT-Standorte der Welt.

12:25 – Planet Erde – Höhlenwelten

Die Reihe sprengt alle bisherigen Grenzen der Naturdokumentation. Sie zeigt die Welt, wie sie nie zuvor zu sehen war – von den großen Flüssen und beeindruckenden Schluchten, bis hin zu riesigen Wüsten und weiten Feuchtgebieten.

13:15 – Länder Menschen Abenteuer: Zu Fuss durch die Sahara Brasiliens

Landschaftsporträt der Sahara Brasiliens, die im Nordosten des Landes direkt am Atlantik liegt. Eine Wüste inmitten der Tropen, und zwar eine ganz besondere. Denn für ein paar Monate, nach der Regenzeit, sind hier die Dünentäler mit kristallklaren, azurblauen Lagunen versehen. Lencois Maranhenses, übersetzt die Bettlaken von Maranhao, weil die Region aus der Luft betrachtet wie ein ausgeschütteltes Betttuch aussieht.

14:00 – Länder Menschen Abenteuer: Spaniens wilde Pferde

Porträtiert werden die wild lebenden Pferde in Galicien, Spanien. Einmal im Jahr verlieren sie ihre Freiheit und werden ins Tal getrieben, zur Rapa das Bestas, zum Scheren der Bestien, um sie von Parasiten zu befreien. Ein großes Volksfest, auf das sich die Menschen das ganze Jahr über freuen. Aber dieses Fest ist auch umstritten, denn um die Pferde zu scheren, müssen sie gebändigt werden. Das geschieht im Curro, der Arena. Die berühmteste Rapa das Bestas findet in Sabucedo statt, 40 Kilometer südlich von Santiago de Compostela, jedes Jahr am ersten Juliwochenende.

14:45 – Die Welt entdecken: auf Bornholm

Die Insel Bornholm ist die östlichste Insel Dänemarks und liegt geografisch näher an Schweden als an ihrem Mutterland. Das Eiland lockt mit mehr als 141 km Küste, traumhaft schönen Sandstränden, rauen Felsformationen und malerischen Fischerorten. Bornholm hat die meisten Sonnenstunden Dänemarks und trägt daher zu Recht den inoffiziellen Titel „Sonneninsel“. Wir erfahren, was es mit dem Bornholmer Traditionsgericht „Sonne über Gudhjem“ auf sich hat. Verbringen den längsten Tag des Jahres auf einer Erbse und finden heraus, warum man sich auf der Suche nach sanften Riesen an der Nase herumführen lassen sollte.

15:25 – Die Welt entdecken: in Bogota

Bogota, Kolumbiens berüchtigte Hauptstadt. In den 80ern eine der gefährlichsten Städte der Welt, hat die 8 Millionen Metropole dieses Image inzwischen hinter sich gelassen. Der Aufschwung des letzten Jahrzehnts macht sich vor allem hier, im wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Zentrum des Landes bemerkbar. Heute gehört Bogota nicht mehr zu den gefährlichsten Städten der Welt. Schon seit langem das wirtschaftliche Powerhouse des Landes kommen nun auch neue Trends, Geschäftsideen und Lebensentwürfe aus Bogota. Nirgendwo ist Kolumbien so innovativ, so liberal und so modern wie hier in der Hauptstadt.

16:10 – Französische Alpen von oben: Vom Beaufortain nach Savoyen

Die Region Beaufortain zeichnet sich durch ihre Täler, ihre zahllosen Weiler und die wilde Entschlossenheit aus, die gebirgstypische Architektur zu bewahren. Hunderte Chalets schmiegen sich an die Hänge und zeugen vom Erfindungsreichtum, mit dem der Mensch sich an seine Umwelt anzupassen vermag. Das Leben in den Bergen ist hart, das Land schwer zu bewirtschaften.

17:05 – Planet Erde – Waldwelten

Die Reihe sprengt alle bisherigen Grenzen der Naturdokumentation. Sie zeigt die Welt, wie sie nie zuvor zu sehen war – von den großen Flüssen und beeindruckenden Schluchten, bis hin zu riesigen Wüsten und weiten Feuchtgebieten.

17:55 – Planet Erde – Tiefseewelten

Die Reihe sprengt alle bisherigen Grenzen der Naturdokumentation. Sie zeigt die Welt, wie sie nie zuvor zu sehen war – von den großen Flüssen und beeindruckenden Schluchten, bis hin zu riesigen Wüsten und weiten Feuchtgebieten.

18:45 – Die Welt entdecken: Abenteuer Südamerika

Wie wäre es ein Jahr lang zu reisen? Ohne Zwänge, Termine und Verpflichtungen! Familie Armsen aus München hat sich ihren grossen Traum erfüllt. Ein Jahr sind Sabine und Rallo mit ihren vierjährigen Zwillingen durch Südamerika gereist. Mit ihrem ausgemusterten Militärlaster haben sie dabei 35’000 km zurückgelegt und jede Menge Abenteuer erlebt, die sie selbst dokumentiert haben. Gemeinsam mit ihren Kindern steigen Sabine und Rallo in den „Menschenfresser-Berg“ in der legendären bolivianischen Silberstadt Potosí, erkunden die Salar de Uyuni, die grösste Salzwüste der Welt und fahren 1’600 km fünf Tage lang auf einem LKW-Ponton den Amazonas herunter.

19:30 – Die Welt entdecken: in der Eifel mit Arne Hörmann

Im neunten Teil unserer Deutschland-Reihe geht es für Reisejournalist Arne Hörmann in die Eifel. Die Region ist ein Naturparadies im tiefen Westen Deutschlands und verzaubert ihre Besucher durch ihre wilde Landschaft, in der es einzigartiges zu entdecken gibt. Gewaltige Vulkanausbrüche haben in der Eifel ihre Spuren hinterlassen. Und sie geben auch heute noch Lebenszeichen von sich. Gemeinsam mit Fischer Ansgar Hehenkamp erlebt Arne Vulkanismus live mitten auf dem Laacher See. Auf dem legendären Nürburgring versucht sich Arne als Rennfahrer und erfährt den ultimativen Geschwindigkeitsrausch.

21:00 – Länder Menschen Abenteuer: Jordanien – Jet-Skis, Wüste, Weine

Die Jordanierin Razan geht sportlich unabhängig durchs Leben. Das ist in der arabischen Welt keine Selbstverständlichkeit. Doch in Jordanien ist vieles anders. „Das ist ein muslimisches Land, ganz klar“, sagt Razan, „das verhindert aber nicht, dass Jordanien modern und offen ist. Menschen, vor allem Frauen, können ihre Träume verwirklichen und ihren Wünschen nachgehen. Ich war in diesem Land Fallschirmspringen, Bergsteigen, ich konnte jeden Sport ausüben, was immer ich wollte. Ich habe an der Universität studiert. Eine Frau wie mich kannst du hier überall treffen.“

21:45 – Länder Menschen Abenteuer: Südafrika – Einmal quer durch

Man muss mutig sein, wenn man am Kap der Guten Hoffnung tauchen geht, denn der weiße Hai liebt die südafrikanischen Gewässer. Nicola Stelluto, der Haiflüsterer vom Kap, stimmt die Touristen darauf ein. Die Reise ist auch ein Besuch bei jungen Südafrikanern, die aus Mandelas Erbe ihre Zukunft machen wollen, mit Stolz auf ihr Land und seine Naturschätze.

22:30 – Kilimandscharo

Tom hat einen großen Traum. Er will auf den Gipfel des Kilimandscharo, den höchsten Berg Afrikas. Eine fast unmögliche Herausforderung, denn Tom sitzt im Rollstuhl. Die restlichen Mitglieder der Gruppe des Bergführers Simon sind fassungslos. Zu groß ist das Risiko, dass sie es dann selbst nicht schaffen. Doch ihnen wird schnell klar: Es gehen nur alle oder keiner. Die vier Einzelkämpfer müssen sich zusammenraufen.